Touren und Events

Single-Trail-Tage
Die perfekte Ergänzung der Fahrtechnik-Seminare

Hier geht es darum, das in den Seminaren erlernte Fahrkönnen unter fachkundiger Anleitung auf dem Trail anzuwenden und zu perfektionieren.

Single-Trail-Tag? Was ist das?

Der Single-Trail-Tag ist unsere Empfehlung an Euch für ein perfektes Biken!

Was verstehen wir unter SINGLE-TRAIL-TAG?
Darunter verstehen wir unser perfektes Instrument, Euch das in den Seminaren vermittelte Fahrtechnik-Wissen auf dem Trail im Sinne von "learning by doing" weiter trainieren zu lassen und dadurch noch mehr Sicherheit zu bekommen. Voraussetzung ist die vorherige Teilnahme an unserem Fahrtechnik-Seminaren.

Kurz erklärt sind das von unseren Guides geführte Touren, bei denen an ausgesuchten Stellen die richtige Fahrtechnik geübt wird, welche wir in den verschiedenen Fahrtechnik-Seminaren gelernt haben. Oft gibt es zum Beispiel auf Eurem Hometrail eine Passage, die Ihr bisher nicht oder nur schwer gemeistert habt. Solche Stellen zum Beispiel, könnte man auf einem Single-Trail-Tag trainieren und lernen.

Deshalb ladet uns auf Eure Trails ein um dort die eine oder andere Passage zu üben oder laßt Euch von uns auf unseren Trails vor neue Aufgaben stellen.

Wie läuft es ab?
Zum einen schreiben wir Single-Trail-Tage aus, Ihr könnt uns aber auch bestellen. Anmeldung per Mail oder Telefon und anschließender schriftl. Anmeldung (mit Haftungsausschluß, wie Ihr es von den Seminaren schon kennt). Überweisung der Gebühr auf unser Konto:
Meelich Jürgen, Kto.-Nr. 4969580 bei Sparkasse Nürnbereg, BLZ 760 501 01, Verwendungszweck: Name und STT am ...

Wir vereinbaren einen Treffpunkt und Zeitpunkt. Wenn wir nicht auf Eure Trails eingeladen werden, haben wir eine Tour für Euch geplant, auf welcher wir gewisse Schwerpunkte bzw. Themen der Übungen eingebaut haben. Gerne könnt Ihr uns auch Themen vorgeben, was genau geübt werden soll, dann suchen wir das passende Gelände dazu aus.
Dauer der Touren in der Regel 4 bis 5 Stunden, wobei alleine für Übungen ca. 1.5 bis 2 Stunden eingeplant wird. Abweichungen, z. Bsp. bei den Single-Trail-Tagen in den "Hot-Spots" sind möglich.

Was stellen wir zur Verfügung?
Grundsätzlich ist pro Gruppe (max. 15 Teilnehmer) mind. 1 Guide/Trainer von uns dabei. Gefahren wird, abweichend zu den Seminaren, mit der normalen Bikeausstattung, also auch mit Euren normalen Pedalen, so wie Ihr auf Tour unterwegs seid. Auf Wunsch können aber auch von uns die Pedale und Protektoren geliehen werden.
Kosten hierfür: Pedale € 4,-/Tag; Protektorensatz, bestehend aus Arm- und Beinprotektoren) € 5,--/Tag. Je inkl. Mwst.

Was bringt Ihr mit?
1. Gute Laune und Lust auf Neues :-) Dann fällt das ganze noch viel leichter. Und wer lacht ist locker und hat schon mal eine wichtige Grundvoraussetzung für ein erfiolgreiches Biketraining geschaffen.
2. Bikekleidung: Je nach Wetter die geeignete Bekleidung. Zwiebellook und Regenkleidung, gängige Begriffe mit realem Hintergrund. An einem langen Biketag kann sich das Wetter schnell mal ändern, deshalb immer auf allles vorbereitet sein. Turnschuhe mit möglichst durchgehender Sohle ohne grobes Profil.
Ferner empfehlen wir Langfingerhandschuhe. Denn nur mal kurz in den Dreck gegriffen, schon hat man evtl. offene Finger. Das kann man ganz leicht mit Fingerhandschuhen vermeiden. Wir fahren übrigens das ganze Jahr mit (dünnen) Langfingerhandschuhen. Des Schutzes wegen.
3. Bikehelm: Zwingend vorgeschrieben ist ein intakter, gut sitzender Bikehelm. Ohne diesen ist die Teilnahme nicht möglich. Der Helm wird überprüft!
4. Euer funktionierendes Mountainbike: Grundvoraussetzung ist ein technisch einwandfreies Bike mit ausreichend Bremsbelag und auch sonst in gutem Zustand. Es ist egal ob alt oder neu, Hardtail, Fully oder komplett ungefedert. Es geht alles. Wir empfehlen das Bike vor der Tour checken zu lassen. Hierfür empfehlen wir auch unseren Workshop "Pannenhilfe unterwegs".
5. Verpflegung für zwischendurch: Bei den Touren nehmt bitte genug zu trinken (1 bis 2 Liter) und ein paar Riegel etc. mit. So eien Tour wird, auch wenn nicht unbedingt sehr viele Kilometer zurück gelegt werden, doch anstrengend.

Single-Trail-Tage in den Hot-Spots wie Gardasee, Vinschgau, Neukirchen etc.
Vom Ablauf her ähnlich wie bei uns zuhause. Auch hier üben wir unterwegs immer wieder auf dem Trail. Die Kosten hierfür sind wegen des deutlich höheren Aufwandes entsprechend höher und werden einzeln kalkuliert. Man lernt neue Trails in den schönsten Gegenden kennen und richtig zu fahren. Bikerherz, was willst Du mehr?



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken